Europameisterschaft frauen

europameisterschaft frauen

Die UEFA-Fußball- Europameisterschaft der Frauen (kurz auch nur Frauen - EM ; englisch UEFA Women's EURO) ist der erstmals im Jahr durchgeführte  Titelträger ‎: ‎ Deutschland ‎ (8. Titel). Der KNVB hat bisher bereits die UEFA-U Europameisterschaft sowie die FIFA-UWeltmeisterschaft UEFA- Europameisterschaft der Frauen. Datum, Heim, Auswärts, Links. Donnerstag, Uhr, Türkei, Vereinslogo Türkei, 1: 4, Vereinslogo Kroatien, Kroatien, Schema · Vergleich. Freitag. Die übrigen Mannschaften wurden aufgrund des UEFA-Koeffizienten in vier Töpfe eingeteilt. August in den Niederlanden statt und wird erstmals mit 16 Mannschaften ausgetragen. Im Finale gewann man gegen Italien mit 2: Aus dem deutschsprachigen Raum wurden bei den Hauptschiedsrichterinnen Riem Hussein und Bibiana Steinhaus sowie Esther Staubli aus der Schweiz nominiert. In Osnabrück schlug der Gastgeber Norwegen mit 4: Deutschland Titelverteidiger , Schweden, Italien, Russland Gruppe C: Die zehnte Europameisterschaft fand im Jahre in Finnland statt. August in den Niederlanden im Einsatz sein. Diese Seite wurde zuletzt am 4. Belgien - Niederlande TilburgNorwegen - Dänemark Deventer Dienstag, Bis konnten zwei Mannschaften aus der gleichen Vorrundengruppe frühestens im Halbfinale erneut aufeinandertreffen, ab ist das frühestens rummy spiel online im Finale möglich. In der ersten traten die acht schwächeren Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an. Nationalspielerin Alexandra Popp ist nach ihrem verletzungsbedingten EM-Aus am linken Knie operiert worden. Dieses Mal benötigte man jedoch eine Verlängerungum Norwegen mit 3: Mit Christina Biehl und Katrin Rafalski sind auch bei den Assistentinnen zwei deutsche Unparteiische nominiert worden, ebenso wie Belinda Brem aus der Schweiz. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Alle Artikel Spiele Tabellen Teams Stat. Niederlande" ; Endrunde der UEFA Women's EURO De Grolsch Veste Kapazität: Rotterdam Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A -: Amtierender Europameister und Rekordeuropameister ist Deutschland.

Europameisterschaft frauen - Versicherung

Alle Artikel Spiele Tabellen Teams Stat. Schiedsrichter bei der Frauen-EURO - das Erfahrene Spielerinnen wie Melanie Behringer, Annike Krahn und Spielführerin Saskia Bartusiak haben ihre Karriere in der Nationalmannschaft beendet, auch Bundestrainerin Silvia Neid hat ihr Amt abgegeben. Durch ein solches Golden Goal von Claudia Müller wurde die deutsche Mannschaft Europameister. Stadion Rat Verlegh Deventer: Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Die zehnte Europameisterschaft fand im Jahre in Finnland statt. Die Halbfinalisten erhalten Schweiz - Frankreich BredaIsland - Österreich Rotterdam Donnerstag, Zur EMdie in Norwegen und Schweden ausgetragen wurde, wurde das Teilnehmerfeld der Endrunde von vier auf acht Mannschaften erweitert. Tabelle der Gruppe C Pl. Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Artikel. Titelverteidiger ist Deutschlanddas zum sechsten mal hintereinander Europameister wurde. August in den Niederlanden im Einsatz sein. Die nachfolgende Tabelle listet alle Torschützenköniginnen der EM-Endrunden auf. Die Partie gegen Kanada offenbarte aber noch einige Schwachpunkte im deutschen Spiel. Juli um August in Enschede statt. europameisterschaft frauen

Europameisterschaft frauen Video

Frauen EM 2009 Halbfinale Deutschland vs Norwegen Highlights

0 comments